• Ausgabe: 2015/03
Inhaltsverzeichnis
Sollte sich die derzeitige Entwicklung fortsetzen, werden bis 2025 mehr als 2,7 Milliarden Menschen mit Übergewicht und Adipositas die Welt bevölkern. Dies entspricht einer Steigerung um etwa ein Drittel innerhalb von... Zum Artikel »
Die Lipidwerte eines Patienten liefern relevante Informationen zur kardiovaskulären Risikosituation. Bei Atherosklerose steht der Wert des LDL-C im Vordergrund der Pathogenese. Zum Artikel »
Der HbA1c-Wert befindet sich nur bei einem Drittel der Diabetiker im therapeutischen Bereich, und weil die Blutzuckermessung ein wichtiges Regulativ der Insulintherapie ist, müssen die Blutzuckermessgeräte extrem präzise... Zum Artikel »
Die Wirkung einer Medikation kann nur sichergestellt werden, wenn der Patient mit einer Therapieadhärenz von 80 bis 100 Prozent der Verordnung des behandelnden Arztes folgt. Erkrankungsbedingt, hohe Medikamentenzahl und... Zum Artikel »
Die Wirkung einer Medikation kann nur sichergestellt werden, wenn der Patient mit einer Therapieadhärenz von 80 bis 100 Prozent der Verordnung des behandelnden Arztes folgt. Erkrankungsbedingt, hohe Medikamentenzahl und... Zum Artikel »
Die Zahl der Patienten mit Diabetes nimmt stetig zu und heutzutage werden diese Menschen auch immer älter. Je länger der Diabetes mit nicht zufriedenstellenden Blutzuckerwerten andauert, umso häufiger treten... Zum Artikel »
Nur nach einem gutenFrühstück sollte man dasHaus verlassen, um den Schul- oder Arbeitstag zu beginnen. In einer britischen Studie ist man zu dem Ergebnis gekommen,dass Kinder im Grundschulalter vom regelmäßigen... Zum Artikel »
Menschen die dauerhaft zu üppig essen und mit der körperlichen Bewegung wenig am Hut haben, riskieren als Folge immer Übergewicht und Adipositas. Als Komplikation des übermäßigen Essens mit zu großen Fettmengen kann sich... Zum Artikel »
Blutzuckermessung mit integriertem HbA1c-Trend* Zum Artikel »
Es liegt noch nicht lange zurück, als noch nahezu jede Leberverfettung reflexartig als Folge massiven Alkholomissbrauchs interpretiert wurde. Diese Meinung hat sich in den letzten Jahren geändert, weil die enge... Zum Artikel »
Bei der Entstehung einer Adipositas sind die Experten der Frage nachgegangen, ob es sich vorwiegend um eine genetische Disposition handelt oder ob ein höherer adipogener Einfluss durch die Umwelt und das kulturelle... Zum Artikel »
Zweifelsohne besteht zwischen der täglich aufgenommenen Fettmenge und dem Risiko für viele Erkrankungen ein enger Zusammenhang. Einfluss nimmt der zu hohe Fettverzehr auf die Entstehung von Übergewicht und Adipositas,... Zum Artikel »
Entwickeln Patienten mit Leberzirrhose eine hepatische Enzephalopathie, verlieren sie nicht nur ihre Alltags- Leistungsfähigkeit, sondern einen großen Teil ihrer Lebensqualität. Es besteht auch ein hohes... Zum Artikel »
Menschen mit Diabetes benötigen mehr Aufmerksamkeit und eine Schärfung des Bewusstseins für die Begleiterkrankungen. Blutzuckerschwankungen zwischen Hyper- und Hypoglykämie, Hypertonie, Bauchumfang und HbA1c müssen... Zum Artikel »
Langsam absorbierte Kohlenhydrate bewirken einen verzögerten Anstieg der Blutglukose und des Insulinspiegels. Sie sind daher zur Verbesserung der glykämischen Kontrolle von enormer Bedeutung. Zum Artikel »
Überall in der Welt und auch in Europa sind Kinder permanent den vielfältigen Marketingaktivitäten der Lebensmittelindustrie ausgesetzt. Beworben werden überwiegend ungesunde Produkte, die für die Zunahme von kindlichem... Zum Artikel »
Die individualisierte Therapie des Typ 2-Diabetes ist eine Rationale der frühen komplementären Kombinationstherapie. Die heterogene Präsentation der Erkrankung sollte einer Behandlung zugeführt werden, die sich eng an... Zum Artikel »
Wieviel Lastwagen müssen bestückt werden mit Benzodiazepinen um den Hunger der Deutschen auf Schlaf- und Beruhigungsmittel zu stillen? Allein in 2014 wurden in den deutschen Apotheken 18,7 Millionen Packungen... Zum Artikel »
Das Organsystem des Menschen ist weder metabolisch noch orthopädisch auf den sitzenden Lebensstil konstruiert, und das Fehlen körperlicher Aktivität verändert die Energiebilanz. Es bleibt bei gleichbleibender... Zum Artikel »
Führt die Senkung der Blutglukose zur Reduktion des kardiovaskulären Risikos oder bleibt der Effekt auf die Vermeidung mikrovaskulärer Komplikationen beschränkt? Die TECOSStudie soll die Antwort liefern. Zum Artikel »
Das neue Basalinsulin Toujeo® (Insulin glargin U300) sorgt für eine stabile Blutzuckerkontrolle, bei Typ-2-Diabetikern senkt es das Risiko für Hypoglykämien. Zum Artikel »
Der entscheidende Risikofaktor für die KHK ist das LDL-Cholesterin. Deshalb ist es prognostisch relevant, dass die Zielwerte erreicht werden. Gelingt dies nicht mit einer Statin-Monotherapie, so empfiehlt sich die... Zum Artikel »